AktiveErste MannschaftSpielberichteSVA spielt 1:1 in Quierschied

2022-04-11 9:04
https://sv-auersmacher.de/wp-content/uploads/2022/04/Quierschied_2022-9-1280x853.jpeg
Nach einer beispiellosen Siegesserie – der SVA gewann 14 Punktspiele
und 3 Pokalspiele in Folge – musste man sich heute auf dem Quierschieder
Kunstrasenplatz mit einem 1:1 zufrieden geben.
300 Zuschauer sorgten für gute Stimmung rund ums Franzenhaus. Der SV
Auersmacher übernahm sofort die Initiative, ohne zu echten Gelegenheiten
zu kommen. Quierschied stand tief, verteidigte geschickt und ließ kaum
nennenswerte SVA-Abschlüsse zu. In der 30. Minute lag das 1:0 für die Gastgeber
in der Luft, als SVA-Keeper Matthias Johann einen Schuss von
Julian Fernsner reaktionsschnell zur Ecke klärte und Quierschieds Führung verhinderte.
In der Nachspielzeit der ersten 45 Minuten vergab der SVA noch die Chance auf die
Führung, Lars Birster scheiterte nur knapp.
In der zweiten Halbzeit änderte sich zunächst nur wenig – bis zur 65. Minute. Im Zuge
eines Quierschieder Eckballs entschied Schiedsrichter Scherer auf Elfmeter für die Gastgeber,
nachdem Fabio Klyk im Strafraum zu Fall kam. Der gerade erst eingewechselte Mirco
Zavaglia ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und verlud Matthias Johann zur etwas
glücklich anmutenden Führung der Gastgeber.
Kurz nach dem SVA-Rückstand traf Marius Schley per Kopf den Querbalken, hier wäre
Benedikt Schmitt im Quierschieder Tor geschlagen gewesen.
So musste sich die SVA-Gemeinde bis zur 82. Minute gedulden, bis ein weiterer Elfmeter
die Gemüter der Gastgeber erregte, auch diesmal war Fabio Klyk, wie schon beim ersten
Strafstoß, beteiligt – nun als Verursacher.
Jan Luca Rebmann verwandelte sicher zum 1:1-Ausgleich für Auersmacher, der bis zum Spielende
Bestand haben sollte, nachdem der SVA noch eine Quierschieder Offensivaktion durch Zavaglia in
der 88. Minute entschäfte, als es nach einem Eckball nochmal gefährlich wurde.
Am Ende steht ein Unentschieden, mit dem sich beide Mannschaften letztlich arrangieren können.
Vielleicht war es symptomatisch für diese Begegnung, dass zwei Strafstöße herhalten mussten,
um den Zuschauern die Tormusik nicht gänzlich vorzuenthalten.
Der SVA hatte deutlich mehr Spielanteile, die sich allerdings nicht in ein adäquates Chancenplus
widerspiegelte. Am Ende hätte man auch mit leeren Händen nach Hause fahren können und ein
1:1 in Quierschied ist in unserer Situation durchaus in Ordnung. Der SVA lieferte eine ordentliche
Leistung ab und freut sich nun auf den SC Halberg Brebach am Gründonnerstag, hier besteht noch
eine offene Rechnung, hat man doch gegen den Lokalrivalen die bislang einzige Saisonniederlage (1:2)
erlitten und ist auf Wiedergutmachung aus. Anstoss ist am 14.04. um 19 Uhr, auf unserem Rasenplatz –
hoffen wir auf 3 Punkte und danach auf ein fröhliches Osterfest. Auf geht`s Jungs !!
SVA: Matthias Johann – Lars Birster, Johannes Britz (84. Niklas Dahlem), Fabian Lauer, Jan Luca Rebmann,
        Marius Schley, Maurice Straub, Nils Cuccu (60. Oliver Bickelmann), Sandro Kempf, Felix Laufer
        (60. Patrick Jantzen), Florian Simon
Tore: 1:0 Zavaglia (Foulelfmeter, 65. Minute)
        1:1 Rebmann (Foulelfmeter, 82. Minute)
Zuschauer: 300
Schiedsrichter: Nicolas Scherer (Saubach)

© Copyright SV Auersmacher e.V. Alle Rechte vorbehalten. Technische Umsetzung und Gestaltung Agenturservice Joachim Brückmann