AktiveErste MannschaftSpielberichteSV Auersmacher – FV Bischmisheim 3:4 (1:0)

9. November 2019

SVA nutzt im letzten Spiel der Hinrunde im ersten Abschnitt seine Chancen nicht und im zweiten Durchgang nahm das Unheil aus Sicht der Gastgeber seinen Lauf.

 

In der 9.Spielminute ging der SVA mit 1:0 in Führung, nachdem Johannes Britz mit einem Pass Philipp Wunn in die Tiefe bedient hatte drang der Stürmer der Heimelf in den Strafraum ein und schoss den Ball aus spitzen Winkel am Torwart Daniel Han vorbei ins Tor. Danach lief das Spiel weiterhin Richtung Tor des FV Bischmisheim und in der 13.Spielminute scheiterte Patrick Jantzen aus kurzer Distanz an Daniel Hahn, nachdem Florian Deeg nach Zusammenspiel mit Sascha Schumacher den Ball in den Strafraum geflankt hatte und Felix Laufer das Spielgerät quer gelegt hatte. Auf der Gegenseite war dann Florian Schworm beim ersten Torschuss des FV Bischmisheim durch Christoph Fuhr nach einem Angriff über die rechte Seit zur Stelle. Im Anschluss bestimmten die Grün-Weißen das Spielgeschehen und kam zu weiteren Tormöglichkeiten. In der 33.Minute ging ein Kopfball von Fabian Lauer nach einer Ecke von Florian Deeg knapp über das Tor. Sechs Minuten später scheiterte Sascha Schumacher nach Pass von Patrick Jantzen aus kurzer Distanz an Daniel Hahn und in der 41.Spielminte wurde nach einem weiteren Eckball von Felix Laufer der Kopfball von Fabian Lauer von den Gästen aus Bischmisheim auf der Torlinie geklärt. Somit wurden die mit einer knappen Führung für den SV Auersmacher gewechselt.

Nach der Pause bekamen die Gäste in der 48.Spielminute einen Eckball zugesprochen. Im Anschluss an diese Ecke bekam die Heimelf den Ball nicht aus der Gefahrenzone geklärt und Julian Hollinger traf zum 1:1 Ausgleich. In der  51.Minute bekam der SVA nach einem Angriff über Felix Laufer und Sascha Schumacher nach einem Kontakt an Philipp Wunn einen diskutablen Foulelfmeter zugesprochen. Den fälligen Foulelfmeter von Yannik Hoffmann konnte Daniel Hahn parieren. In der 56.Minute jagt Philipp Wunn nach einem weiteren Angriff des SVA über Sascha Schumacher, Florian Deeg und Fabian Lauer den Ball knapp über das Tor des FV Bischmisheim. Auf der Gegenseite traf dann Eric Fuhr mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze zur 1:2 Führung für den Gastgeber. Kurz darauf kam der SVA nach einem Ballverlust des FV Bischmisheim im Spielaufbau in Ballbesitz und nach Pass von Florian Deeg auf Sascha Schumacher traf dieser aus halblinker Position nur Aluminium, dabei war wohl Daniel Hahn am Ball da es eine Ecke gab, die aber nichts einbrachte. Im Anschluss rannte der SVA weiterhin erfolglos das Tor der FV Bischmisheim an, ohne sich dabei weitere klare Möglichkeiten zu erarbeiten. In der 79.Minute zeigte der Schiedsrichter nach einem ungestümen einsteigen gegen Tom Lonsdorfer erneut auf den Punkt, was eine sehr diskutable Entscheidung war. Kurz zuvor blieb bei einem klaren Foulspiel im Sechszehnmeterraum des Aufsteigers die Pfeife des Schiedsrichters stumm. Diesmal nutzte Philipp Wunn die Gelegenheit zum 2:2 Ausgleich. Im Zug dieser Aktion kam es zu tumultartigen Szenen und es kam zu einigen Strafen. Zunächst musste Daniel Hahn seinen Platz im Tor räumen, des Weiteren gab es mehrere Bankstrafen für die Gäste. Aber von allem dem ließ sich der Aufsteiger, der jetzt endgültig Lunte gerochen hatte, nicht aus dem Konzept bringen und schlug postwendend in Unterzahl durch Christoph Fuhr in der 84.Minute zurück und ging erneut mit 2:3 in Führung, als dieser mit einem Freistoss aus 18.Metern traf. In der 87.Minute schlugen die Grün-Weißen aber erneut zurück. Nachdem Lennart Röder noch einen Kopfball zur Ecke klären konnte, war der Schlussmann nach der nächsten Ecke von Florian Deeg und der Kopfballverlängerung von Tom Lonsdorfer gegen den anschließenden Kopfball von Yannik Hoffmann zum 3:3 Ausgleich chancenlos. Das letzte Wort hatte aber der Aufsteiger aus Bischmisheim. Nach einem Eckball in der 89.Minute bekam die Heimelf erneut den Ball nicht weit genug geklärt und Robin Mordiconi traf mit einem leicht abgefälschten Schuss aus etwa 20.Metern zum 3:4 Sieg für den Tabellenletzten. In der Nachspielzeit kam der SVA zwar noch zu zwei Gelegenheiten, aber der erste Ball wurde kurz vor überschreiten der Torlinie geklärt und den zweiten konnte Lennart Röder entschärfen. So steht am Ende eine für den SVA nicht erwartete Niederlage gegen einen aufopferungsvoll kämpften Aufsteiger, der nie aufsteckte und unter dem Strich nicht unverdient drei Punkte mit nach Hause nimmt. Allerdings ließ man auf Seiten der Heimelf erneut zu viele Tormöglichkeiten ungenutzt. Vor allem dieses gilt es schnellstmöglich abzustellen, denn die nächsten Aufgaben stehen bereits vor der Tür. Zunächst geht es am Mittwoch, 13.11.2019 um 19:00h im Achtelfinale des Saarlandpokales gegen den Oberligisten SV Röchling Völklingen und am Sonntag, 17.11.2019 um 15:00h macht der TuS Herrensohr seine Aufwartung in Auersmacher.

 

SV Auersmacher:

Florian Schworm – Phillip Hoffmann – Florian Deeg (90.Min/Michael Johann) – Sampres Singh – Philipp Wunn – Felix Laufer – Fabian Lauer – Johannes Britz – Yannik Hoffmann – Sascha Schumacher (74.Min/Tom Lonsdorfer) – Patrick Jantzen (58.Min/Maximilian Krämer)

FV Bischmisheim:

Daniel Hahn – Eric Maßfelder – Julian Hollinger (86.Min/Dennis Danopoulos)  – Eric Fuhr – Robin Mordiconi – Philipp Häfner (80.Min/Lennart Röder) – Pascal Steinfels – Christoph Fuhr – Philipp Kuhnen (60.Min/Philipp Regitz) – Marvin Peter – Yannick Jungfleisch

Schiedsrichter: Fabian Knoll

Schiedsrichterassistenten: Marco Bentz, Jenny Wannemacher

Tore: 1:0 Philipp Wunn (9.Min), 1:1 Julian Holliger (48.Min), 1:2 Eric Fuhr (58.Min), 2:2 Philipp Wunn (80.Min/FE), 2:3 Christoph Fuhr (84.Min), 3:3 Yannik Hoffmann (87.Min), 3:4 Robin Mordiconi (93.Min)

Gelbe Karten: Pascal Steinfels (19.Min), Philipp Häfner (35.Min), Yannick Jungfleisch (50.Min), Daniel Hahn (78.Min)

Rote Karte:  Daniel Hahn (80.Min)

© Copyright SV Auersmacher e.V. Alle Rechte vorbehalten. Technische Umsetzung und Gestaltung Agenturservice Joachim Brückmann