AktiveErste MannschaftSpielberichteSVA spielt als feststehener Meister 3:3 beim FC Homburg II und erhält die Meisterschale schon am fünftletzten Spieltag

2022-05-09 10:05
https://sv-auersmacher.de/wp-content/uploads/2022/05/HOM-II-SVA-13-1280x853.jpeg
Im Auersmacher Sportheim knallten am Samstagabend nach Bekanntgabe der Mettlacher Niederlage gegen Köllerbach spontan die Sektkorken – wer will es unseren Jungs nach Erreichen des grossen Saisonziels verdenken. Insofern verlief die Vorbereitung auf das Spiel bei Homburgs Reserve ein wenig anders als gewohnt. Das unglücklich verlorene Halbfinal-Pokalspiel gegen Homburgs Regionalliga-Truppe am Donnerstag hallte in den Köpfen von Spielern und Betreuerstab noch nach und dass uns unsere  Auswärtsreise nur drei Tage später just nach Homburg zu deren Saarlandliga-Mannschaft führte, ist einem seltenen Zufall geschuldet.
Es entwickelte sich ein munteres Fussballspiel mit Unkonzentriertheiten in beiden Defensiven, der SVA bekam nie den gewohnten Zugriff aufs Spiel und gelungene Angriffsaktionen entsprangen Zufällen oder Defensivschwächen der Gastgeber, die vom Homburger Schlussmann Niklas Knichel mit einigen guten Aktionen in der ersten Hälfte noch ausgeglichen werden konnten.
In der 34. Minute hämmerte Homburgs Nyger Hunter das Leder unter die Latte des SVA-Tores zum 1:0, Matthias Johann kam zwar noch an den Ball, konnte diesem aber keine entscheidende, torverhindernde Flugrichtungsänderung mehr verleihen.
Die zweite Halbzeit verlief zunächst ähnlich wie die erste, und als ein Konter des FCH zum 2:0 durch Mika-Louis Gilcher führte, schien das Spiel vorentschieden zu sein.
Es ist der überragenden Mentalität unserer Mannschaft zu verdanken, dass auch ein Zwei-Tore-Rückstand kein Grund für sie ist, Spiele zu verschenken.
Unserem Haupt-Vorlagengeber Florian Simon gelang in der 62. Minute ein direkt verwandelter Eckstoss zum Anschlusstreffer, bevor Tom Lonsdorfer frei vorm FCH-Tor zehn Minuten später mit sattem Schuss ausgleichen konnte.
In der 80. Minute ging der FC Homburg erneut in Führung, als Niklas Doll auf rund 18 Metern abzog und das Leder direkt neben dem rechten Torpfosten unhaltbar einschlug.
Nur zwei Minuten später entschied Schiedsrichter Schiliro auf Foulelfmeter für den SVA, Yannik Hoffmann verwandelte sicher und trocken zum neuerlichen Ausgleich – gleichzeitig bildete das 3:3 auch den Endstand in einem munteren Spiel unter besonderen Vorzeichen.
Danach stand die Überreichung der Meisterschale durch den SFV auf dem Programm und die am Vortag begonnenen Feierlichkeiten wurden zunächst auf dem Jahnplatz, danach im Auersmacher Sportheim fortgesetzt.
Dem verletzt ausgeschiedenen Niklas Dahlem drücken wir alle Daumen und wünschen gute Genesung.
Es folgen vor der Sommerpause noch vier Pflichtspiele (Merzig-Mettlach, Bischmisheim, Primstal und Siersburg), die unser SVA mit so vielen Punkten wie möglich abschliessen möchte.
Drücken wir den Jungs weiter die Daumen und freuen uns auf noch vier Begegnungen in dieser tollen und bemerkenswerten Saison.
SVA: Matthias Johann – Niklas Dahlem (43. P. Jantzen), Lars Birster, Fabian Lauer, Marius Schley (69. Yannik Hoffmann), Maurice Straub, Oliver Bickelmann (46. Jan Luca Rebmann), Nils Cuccu (56. Tom Lonsdorfer), Sandro Kempf, Felix Laufer(56. Niklas Backes), Florian Simon
Tore: 1:0 Hunter (34.)
        2:0 Gilcher (57.)
        2:1 Simon (62.)
        2:2 Lonsdorfer (72.)
        3:2 Doll (80.)
        3:3 Hoffmann (82. Foulelfmeter)
Zuschauer: 150
SR: Luca Schiliro (Hermann-Röchling-Höhe)

© Copyright SV Auersmacher e.V. Alle Rechte vorbehalten. Technische Umsetzung und Gestaltung Agenturservice Joachim Brückmann