AktiveErste MannschaftSpielberichteSVA nach 4:2 über den FC 08 Homburg II wieder Spitzenreiter der Saarlandliga

2021-10-18 10:10
https://sv-auersmacher.de/wp-content/uploads/2021/10/IMG-20211017-WA0019-1280x853.jpg
Gut 200 Zuschauer machten sich auf den Weg ins Saar-Blies-Stadion,
um dem Spiel des SVA gegen den FC 08 Homburg II bei herbstlichem
Kaiserwetter beizuwohnen.
Schon in der 4. Spielminute konnte sich Patrick Jantzen auf der linken
Seite sehenswert gegen gleich drei Homburger durchsetzen und passte
auf Niclas Judith, der keine Mühe hatte, Niklas Knichel im FCH-Tor zum
1:0 für Auersmacher zu überwinden.
Nach 11 Minuten kam Homburgs Joel Ebler aus 16 Metern frei zum Schuss,
fand aber in Matthias Johann seinen Meister, der das Leder mit den
Fingerspitzen über die Torlatte lenkte.
Kurz darauf vergab Nils Cuccu eine Großchance zum 2:0, als er frei vorm
Gästetor den Ball neben den rechten Pfosten setzte.
Erfolgreicher machte es erneut Niclas Judith, der in der 35. Minute eine kluge
Vorlage Felix Laufers mit einem überlegten Abschluss zum 2:0 nutzte.
Nur zwei Minuten später kollidierte unser Keeper nach einem Freistoß der Saarpfälzer
mit einem Gästespieler. Schiedsrichter Pascal Frenzel entschied – sicherlich
diskussionswürdig – auf Eckstoß, den Homburgs Nachwuchstalent Besnik Zeka
abnahm und zum Anschlußtreffer für den FCH nutzen konnte.
So wurden die Seiten mit einem Ein-Tore-Vorspung unseres SVA gewechselt –
angesichts des Chancenverhältnisses hätten die Gastgeber, wie schon gegen
Schwalbach und in Herrensohr, höher führen müssen.
Die zweiten 45 Minuten starteten gut für Auersmacher, Marius Schley netzte
nach Vorarbeit Maurice Straubs in der 49. Minute zum 3:1 ein.
Als unser Kapitän Felix Laufer nach gut einer Stunde Niclas Judiths und Nils
Cuccus Vorarbeit zum 4:1 verwertete, schien die Messe am heutigen Tag
gelesen, allerdings wurden auch in Hälfte zwei zahllose Hundertprozenter
ausgelassen. In der 74. Minute entschied der Unparteiische nach einem
augenscheinlichen Foulspiel an Homburgs Dominik Kaiser auf Elfmeter für
die Gäste, diese Chance ließ sich der ehemalige Zweit-und Drittligaprofi
Ricky Pinheiro (u.a. Kaiserlautern, Osnabrück, Elversberg) nicht entgehen und
verlud Matthias Johann zum 4:2.
Die größte Chance zum 5:2 ergab sich nach einem Ballverlust des FCH-Torhüters
in der 86. Minute im eigenen Strafraum, als der SVA das verwaiste Tor verfehlte.
So steht am Ende ein 4:2-Erfolg gegen spielfreudige und muntere Homburger,
die es uns lange schwer machten. Durch das zeitgleiche 3:3 des SV Mettlach in
Köllerbach übernimmt Auersmacher vor dem Spitzenspiel am kommenden Samstag
an der Saarschleife die Tabellenführung der Saarlandliga.
Zuvor jedoch kommt es zur Neuauflage des Duells mit der Spvgg. Quierschied, die
am Mittwoch zum Pokal-Achtelfinale ihre Aufwartung auf dem Kunstrasenplatz des
SVA (Anpfiff 19 Uhr) macht.
SVA: Matthias Johann – Johannes Britz, Jan Luca Rebmann, Lars Birster, Felix Laufer
(64. Sandro Kemof), Niclas Judith, Marius Schley (76. Constantin Otto), Maurice Straub (64. Niklas Dahlem), Oliver Bickelmann (76. Paul Degott), Nils Cuccu,
Patrick Jantzen
Tore: 1:0 Niclas Judith (4.)
2:0 Niclas Judith (34.)
2:1 Besnik Zeka (36.)
3:1 Marius Schley (49.)
4:1 Felix Laufer (60.)
4:2 Ricky Pinheiro (74.), Foulelfmeter
Zuschauer: 200
Schiedsrichter: Pascal Frenzel (Reinheim)

© Copyright SV Auersmacher e.V. Alle Rechte vorbehalten. Technische Umsetzung und Gestaltung Agenturservice Joachim Brückmann