SV AUERSMACHER
1919 e.V.
Wappen des SV Auersmacher 1919 e.v.
Startseite
U23: FC Kleinblittersdorf - SVA 0:0
Jugend



Die U23 zeigt im Lokalderby beim Meisterschaftsfavoriten eine taktische und kämpferische Glanzleistung und ergattert in einem torlosen Spiel der besseren Art einen verdienten Punkt.

FC Kleinblittersdorf - SV Auersmacher U23     0:0

Die lange Vorbereitungszeit war am heutigen Sonntag endlich vorbei und der erste Spieltag der neuen Landesligasaison stand ins Haus. Der Spielplan wollte es so, dass für die U23 des SVA gleich zu Beginn ein Lokalderby beim selbst ernannten Meisterschaftsfavoriten in Kleinblittersdorf anstand.
Bei tropischen Temperaturen sahen die zahlreich mitgereisten SVA-Fans von Beginn an ein gutes Spiel mit vielen packenden Szenen auf beiden Seiten. Die Heimelf drückte zwar von Beginn an aufs Gaspedal, lief sich jedoch immer wieder in der glänzend organisierten Defensive der Gäste fest. Richtig Zählbares sprang daher bei den Bemühungen der Hausherren auch nicht heraus. Mit zunehmender Spielzeit, so etwa ab der 20. Minute, übernahmen die Grün-Weißen mehr und mehr die Kontrolle und starteten aus einer stabilen Defensive heraus etliche gelungene Angriffe. In der 28. Minute wurde Neuzugang Max Krämer sehr gut in Szene gesetzt, sein Schuss aus halbrechter Position ging jedoch denkbar knapp am langen Pfosten vorbei. In der 35. Minute wurde Luca Curcio im Strafraum von den Beinen geholt, die Pfeife des Schiedsrichters blieb jedoch stumm. In der 41. Minute war das Aluminium des Gastgebertores im Weg, als Leon Kone nach einem Eckball per Kopf nur das Lattenkreuz traf. Kurze Zeit später schickte der umsichtig und großzügig leitende Schiedsrichter beide Teams in die Halbzeitpause, wobei eine knappe Führung für die Gäste durchaus möglich war.
Nach dem Seitenwechsel überschlugen sich kurzzeitig die Ereignisse. Zunächst traf der eingewechselte Jan Philipp Engel per Kopf nur den Pfosten des SVA-Gehäuses. Quasi im direkten Gegenzug sprang die Kugel einem Kleinblittersdorfer Abwehrspieler im eigenen Strafraum an die Hand. Der Unparteiische zögerte keine Sekunde und entschied auf Strafstoß für die Grün-Weißen. Max Krämer schnappte sich das Spielgerät, schickte Torhüter Müller auch in die falsche Ecke, zielte dabei jedoch zu genau. Der Ball klatschte an den Pfosten und von dort wieder zurück. Mitte der zweiten Halbzeit fehlte bei beiden Mannschaften etwas die Zielstrebigkeit in Richtung Tor, wobei die Partie dabei aber nicht verflachte. Das meiste spielte sich jetzt zwischen den beiden Strafräumen ab, wo es derbytypisch herzhaft, aber nie unfair, in die Zweikämpfe ging. Erst gegen Ende der Partie hatten die Hausherren ihre großen Momente. Zunächst klärte Leon Kone in der 79. Minute einen Kopfball auf der Linie, ehe kurz vor Schluss Torhüter Matthias Johann zum Rückhalt seines Teams mutierte, als er mit zwei Glanzparaden zwei hundertprozentige Chancen von Pier Vella und Jan Philipp Engel zunichte machte und dadurch den Punkt für seine Mannschaft festhielt.
Am Ende waren sich Spieler, beide Trainer sowie viele Zuschauer aus beiden Lagern darüber einig, dass man ein 0:0 der besseren Sorte gesehen hatte und das Ergebnis aus Sicht der beiden Vereine als gerecht einzustufen ist. Die jungen Wilden des SVA haben an diesem Tag taktisch und kämpferisch eine Topleistung abgeliefert. Auf dieser Basis lässt es sich für die kommenden Spiele sehr gut aufbauen.

Aufstellung
Matthias Johann - Pierre Fautse (89. Jonathan Gabriel), Jan-Kevin Müller, Leon Kone, Luca Curcio, Christoph Brandstetter, Obeng Kouakou, Nils Gutheil (78. Tom Lonsdorfer), Marcel Körper (66. Dominik Rumpf), Marius Bauer, Maximilian Krämer
SR: Moritz Krieger (Saarbrücken)
Zuschauer: 160
Tore: Fehlanzeige

Vorschau: Sonntag, 12. August 2018, 16:45 Uhr: SV Auersmacher U23 - FC St. Arnual


erstellt von CM am 05.08.2018
















           
     





Sitemap | RSS Feed
copyright by SV Auersmacher e.V.
Webdesign by Winges EDV Services