SV AUERSMACHER
1919 e.V.
Wappen des SV Auersmacher 1919 e.v.
Startseite
U23: SVA - FV 08 Püttlingen 7:0 (1:0)
Jugend



Mit einer überzeugenden Vorstellung über die gesamten 90 Minuten gewann die U23 ihr erstes Heimspiel nach der Winterpause deutlich und verdient.

SV Auersmacher U23 - FV 08 Püttlingen     7:0 (1:0)

Zum ersten Heimspiel nach der Winterpause gegen den FV Püttlingen hielt über Nacht noch Tauwetter Einzug, so dass auf dem Kunstrasen in Auersmacher auch unter guten Bedingungen gespielt werden konnte. Im Vorfeld waren die Hausherren gegenüber den Gästen vom Jungenwald auch leicht favorisiert eingestuft worden. Nur zu gut war das Hinspiel noch in Erinnerung, als man trotz Überlegenheit erst kurz vor Schluss glücklich gewinnen konnte.
Von Beginn an übernahmen die Grün-Weißen auch die Initiative, spielten mit hoher taktischer Disziplin und kontrollierten dadurch das Geschehen völlig. In den ersten 20 Minuten gelang es der Heimelf öfters über die beiden Außenpositionen in den Rücken der FVP-Abwehr zu gelangen. Dabei wurden jedoch zunächst selbst beste Einschussmöglichkeiten noch ausgelassen. Den einzigen Treffer vor der Pause erzielte Jan-Kevin Müller mit dem Kopf nach einer maßgenauen Flanke von Nils Gutheil. Es gab auch noch zwei oder drei gute Chancen nach Freistößen, wobei das Gehäuse jedoch immer nur knapp verfehlt wurde. So ging es mit einer knappen 1:0-Führung in die Kabinen, was für die Gäste aufgrund der Überlegenheit der Hausherren schmeichelhaft war.
Nach dem Seitenwechsel behielt der SVA entgegen sonstiger Gewohnheit seine Gangart bei und ließ auch bis zum Ende der Partie nicht mehr locker. In der 51. Minute schraubte Jan-Kevin Müller das Ergebnis erstmals in die Höhe, als die Kugel durch das energische Nachsetzen von Marius Bauer vor seine Füße fiel. Mit einem satten Schuss aus 14 Metern ließ er dem Torwart keine Abwehrchance. Nur zehn Minuten später schaltete Jan-Kevin Müller bei einem Freistoß auf der linken Seite am schnellsten und setzte Hasan Sonsuz in Szene. Der bedankte sich mit einem trockenen Abschluss ins lange Eck. Nur drei Minuten später hatte Jan-Kevin Müller ein Auge für den mitgelaufenen Sascha Schumacher. Seinen Ableger nagelte der Mittelfeldallrounder aus 20 Metern links oben ins Eck. Das Spiel lief jetzt nur noch in eine Richtung. SVA-Torhüter Matthias Johann hatte in 90 Minuten nicht einen einzigen Schuss auf sein Tor bekommen, was zeigt, dass die Jungs von der Oberen Saar auch defensiv immer auf der Höhe waren. In der Endphase traf Geburtstagskind Tom Lonsdorfer zum 5:0, als er nach guter Vorarbeit von Maurice Straub dessen Querpass aus kurzer Distanz vollstreckte. In der 80. Minute zeigte der eingewechselte Lukas Philipp, dass er auch von der Bank kommend hellwach war. Nach Zuspiel von Henning Scherer wuchtete er das Spielgerät aus 10 Metern unter die Latte. Den Schlusspunkt setzte schließlich Abwehrrecke Philipp Leidinger vier Minuten vor dem Ende, als ihm nach einer gut getimten Ecke von Sascha Schumacher endlich der erste Saisontreffer per Kopfball gelang.
Kurze Zeit später war Schluss und es stand ein deutlicher Sieg von 7:0 für den SVA zu Buche. Das Ergebnis war aber auch in der Höhe verdient, weil die Heimelf über 90 Minuten eine sehr überzeugende Leistung bot und dem Gegner nie auch nur den Hauch einer Chance ließ. Der junge Schiedsrichter hatte mit der einseitigen Partie keine großen Probleme und war jederzeit ein guter Spielleiter.

Aufstellung
Matthias Johann - Philipp Leidinger, Luca Martin, Henning Scherer, Maurice Straub, Julian Druck, Sascha Schumacher, Nils Gutheil (67. Lukas Philipp), Marius Bauer, Hasan Sonsuz (62. Tom Lonsdorfer), Jan-Kevin Müller (83. Marc Nagel)
SR: Olivier Wolfers (Forbach)
Zuschauer: 50
Tore: 1:0 (23.) J.-K. Müller; 2:0 (51.) J.-K. Müller; 3:0 (61.) H. Sonsuz; 4:0 (64.) S. Schumacher; 5:0 (76.) T. Lonsdorfer; 6:0 (80.) L. Philipp; 7:0 (86.) P. Leidinger


erstellt von CM am 04.03.2018
















           
     





Sitemap | RSS Feed
copyright by SV Auersmacher e.V.
Webdesign by Winges EDV Services